Startseite

EU

Brexit: Wie stehen die Tories zur EU?

Bei der britischen Unterhauswahl 2015 konnten die Konservativen eine überraschend klare Mehrheit für sich erringen. Sie konnten 331 Wahlkreise gewinnen und somit 24 mehr Parlamentsabgeordnete nach Westminster schicken als bisher. Ein vielbeachtetes Wahlversprechen vom amtierenden Premierminister David Cameron bestand in der An­kündigung, im Falle seiner Wiederwahl die Briten über den...

Politik

Deutschlands

Merkel gefährdet die Zukunft Europas und Deutschlands

Nun haben wir ihn abermals eingeschlagen, den deutschen Sonderweg. Dabei sollte es doch nie wieder zu einem politischen Alleingang Deutschlands in Europa kommen. Das hat uns unsere Geschichte gelehrt. Dennoch bricht Merkel nun mit der europapolitischen Kontinuität ihrer bisherigen Amtsvorgänger und stellt sich offen gegen unsere Nachbarn. Das ist in der bundesdeutschen Geschichte eine historische Zäsur.

Sonntagsfrage

23.05.2016

Umfragewerte vom 23.05.2016

Gewinner der Woche ist die AfD. Sie kann um 0,3% auf 13,1% zulegen. Damit ist die Partei nun klar drittstärkste Kraft in den Umfragen. Die Grünen hingegen verlieren 0,2% und liegen somit 0,5% hinter der AfD. Der Verlierer der Woche ist die Union. Sie verliert 0,4% auf 32,7%.   

Wirtschaft

Gold

Gold – Riskante Anlage oder rentable Investition?

Es gibt kaum ein Anlageprodukt, welches so verhasst und gleichzeitig so verehrt wird wie Gold. Auf der einen Seite befinden sich die „Gold-Hasser“, die das Edelmetall als unsichere und unrentable Anlage verabscheuen. Ihr Hauptargument: Gold wirft keine Zinsen ab. Das stimmt. Aber welche Anlage wirft denn derzeit überhaupt noch Zinsen ab? Sparbücher und 0815-Bankkonten sicherlich nicht.

Essays

EU

Brexit: Wie stehen die Tories zur EU?

Bei der britischen Unterhauswahl 2015 konnten die Konservativen eine überraschend klare Mehrheit für sich erringen. Sie konnten 331 Wahlkreise gewinnen und somit 24 mehr Parlamentsabgeordnete nach Westminster schicken als bisher. Ein vielbeachtetes Wahlversprechen vom amtierenden Premierminister David Cameron bestand in der An­kündigung, im Falle seiner Wiederwahl die Briten über den...